Allgemeine Information

Nach der Vereinsausschusssitzung am 21.09.20, hat die Faschingsgesellschaft REB beschlossen, alle Veranstaltungen der REB abzusagen.

 

Der REB ist die Gesundheit ihrer Mitglieder und Besucher sehr wichtig und es tut uns im Herzen weh, dass wir diesen Schritt gehen mussten. Wir wussten zu diesem Zeitpunkt nicht, wie die Beschränkungen bzw. Vorgaben seitens der Regierung im Januar oder Februar sein werden. Eine Piratenparty mit evtl. 50, 100 oder 200 Gästen (statt 800 Gästen) konnten wir uns nicht vorstellen. Ebenso wäre die Umsetzung des Galaballs, der Gardetreffen oder des Kinderballs am Rosenmontag, je nach zugelassener Personenzahl, schwierig bis nicht machbar. Die Kindergarde und große Garde trainierten bis September im Freien auf Sportplätzen, denn unsere Trainingsturnhalle und Trainingsräume waren immer noch auf unbestimmte Zeit gesperrt. Danach musste das Training witterungsbedingt sowie aufgrund der ansteigenden Inzidenzwerte endgültig abgebrochen werden. 

Die Motivation sowie Begeisterung im Training war bei den Gruppen der Kindergarde und auch bei der großen Garde hoch. Alle Aktiven wollten Ihr einstudiertes Programm im Januar auf unserem Galaball präsentieren, aber leider wurde daraus nichts. Die Enttäuschung über die frühzeitige Absage war groß und somit haben wir uns etwas einfallen lassen. Am 11.11.2020 haben wir auf unserem Instagram Account die Inthronisierung live übertragen. Das ist bei den Mitgliedern und Fans gut angekommen. Über die Sozialen Medien haben wir im Zeitraum des „gestohlenen Faschings“ an die vergangene Faschingssaison 2019/2020 erinnert und viele Bilder und Videos gepostet. 

An dem Tag, an dem eigentlich unsere Piratenparty stattgefunden hätte, haben mit unseren Mitgliedern eine Online-Piratenparty über die Videokonferenzplattform Zoom organisiert. Das ist natürlich kein Vergleich mit einer richtigen Party, aber wir konnten uns austauschen und ich glaube es hatten alle Ihren Spaß. Das Beste an der Online-Party war, dass niemand mehr nach Hause fahren musste.

Natürlich haben wir unsere Kindergärten nicht vergessen und dies war dann doch noch ein kleines Highlight am Rosenmontag. Unsere letztjährige Prinzessin Nina I. und der 1. Präsident Stefan Schmid haben unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen alle Kindergärten der Region besucht und Bonbons vorbeigebracht.

Wir hoffen, dass wir in der kommenden Saison wieder alle gemeinsam den Fasching wie gewohnt feiern können.  

 

Bleibt gesund.

Mit einem dreifachen REB HELAU !

 

Eure Faschingsgesellschaft REB

 


Die Faschingsfamilie hält zusammen

Dieses Jahr haben sich viele Garden aus unserer Umgebung zusammengeschlossen und einen gemeinsamen Orden für die "gestohlene Saison" erstellt. Dieser zeigt, dass wir auch in schwierigen Zeiten zusammenhalten.

Unsere drei Präsidenten Stefan Schmid, Erich Fischer und Nicole Hausler haben Überraschungstüten mit vielen leckeren Süßigkeiten, die wir sonst jedes Jahr beim Umzug von unserem Faschingswagen werfen, ergänzt.

 

Am Rosenmontag findet traditionell unser Kinderball in Reichertshofen statt. Auch wenn das in diesem Jahr nicht möglich war, haben wir an unsere kleinsten Faschingsfreunde gedacht. Unsere ehemalige Prinzessin Nina I. und unser 1. Präsident Stefan Schmid haben fünf Kindergärten besucht. Unter Einhaltung der Hygieneregeln haben sie ein paar Leckereien im Namen unserer Faschingsgesellschaft überreicht. Wir freuen uns schon auf die nächste Saison, in der wir hoffentlich wieder in allen Kindergärten tanzen dürfen. 


Danke an die Sponsoren

 

 

Die Vorfreude der Kinder- und Erwachsenengarde der Faschingsgesellschaft REB war riesengroß und pünktlich zur Generalprobe am 06.01.2020 war es endlich soweit: alle aktiven Tänzer und Tänzerinnen sowie alle Hofdamen, Elferräte und aktive Mitglieder konnten mit neuen Trainingsjacken in die Saison 2019/2020 starten. Passend in den Vereinsfarben Blau und Gelb zeigt sich die Faschingsgesellschaft anziehtechnisch von einer komplett neuen Seite. Den 1. Präsidenten Stefan Schmid freut es besonders, dass sich immer wieder Gönner und Sponsoren finden, die den Verein finanziell unterstützen und somit gute Voraussetzungen für eine weiterhin herausragende Zukunft schaffen. Ein großer Dank geht an den EDEKA Riasanow, der Firma Christoph Ostafij Malermeister, Getränke Schöttl, RGS Technischer Service GmbH und bei der Volksbank Raiffeisenbank Bayern Mitte eG, Geschäftsstelle Reichertshofen.

 

Die komplette Garde bedankt sich nochmal ganz herzlich bei allen Sponsoren für die Zuwendung und die tollen Spenden.

Auf alle Gönner und Sponsoren deshalb ein dreifaches REB HELAU !